PROBLEME

Manchmal hat man Probleme. Probleme sind verschieden. 


Es sind Probleme mit dem Beruf. Oder mit der Familie und Freunden.

Manche Menschen haben Probleme mit Krankheiten.

Oder mit Drogen.
 Manche Menschen haben Probleme mit Gewalt.


Sex-Arbeit ist manchmal anstrengend. Und belastend.



Manchmal braucht man Hilfe. Wir helfen bei Problemen.
 

pexels-kat-smith-551588.jpg

Wir sind für Sex-Arbeiterinnen und Sex-Arbeiter da. Sex-Arbeit heißt: Dass eine Person Sex verkauft.

Sex-Arbeiterinnen und Sex-Arbeiter können mit uns sprechen.

Wenn sie Probleme haben. Wenn sie Fragen haben.

Wenn sie Hilfe brauchen.

KONTAKT

MAN KANN UNS ANRUFEN. 


Telefon-Nummer: 0152 28716542

ODER MAN KANN UNS EINE E-MAIL SCHREIBEN.


Mail: kontakt@prout-rt-tue.de

 

MAN KANN AUCH ZU UNS KOMMEN.


Wir sind da.


Dienstag: 9 Uhr bis 12 Uhr 


Donnerstag: 15 Uhr bis 18 Uhr

ADRESSE

ROMMELSBACHER STR. 1 | 72760 REUTLINGEN

Wenn Sie zu uns kommen:

Sie können mit uns sprechen. Wir hören zu. Wir nehmen Sie ernst. 


Wenn Sie möchten, helfen wir Ihnen.

Wir helfen, wenn sie eine neue Arbeit machen möchten. 


Wir gehen mit Ihnen zum Arzt. Oder zum Amt.

 



Wir erklären Ihnen Ihre Rechte. Zum Beispiel das Gesetz für Prostituierte.


Das Gesetz heißt: Prostituierten-Schutz-Gesetz.

Es ist für alle Sex-Arbeiterinnen und Sex-Arbeiter in Deutschland.


Das Angebot ist kostenlos. Und wir erzählen nichts weiter.

pexels-mentatdgt-1311518.jpg

Sex-Arbeit/Prostitution

 

Wir finden Sex-Arbeit ist Arbeit.

Und wir finden Sex-Arbeit ist ein Teil von dem Leben.


Wir respektieren Sex-Arbeiterinnen und Sex-Arbeiter. 


Es gibt viele Wege Geld zu verdienen.

Sex-Arbeit ist ein Weg Geld zu verdienen.

 

pexels-skitterphoto-36104.jpg

Riccarda Freitag

Sozialpädagogin (M.A.)

Bei uns sollen sich alle gut fühlen.

Wir versuchen niemanden zu diskriminieren. 


Diskriminieren bedeutet Menschen ungleich zu behandeln. 


Wir behandeln alle gleich.

Für uns sind Herkunft und Geschlecht egal. 



Manche Menschen wollen Sex-Kauf verbieten.

Wir wollen das nicht. 


Sex-Arbeit ist für viele ein Tabu.

Wenn man Sex-Arbeit verbietet wird das Tabu größer.


Wir sprechen offen über Sex-Arbeit.

Wir sprechen auch öffentlich über Sex-Arbeit.
Es gibt viele Gründe Sex-Arbeit zu machen. 


Es ist okay Sex-Arbeit zu machen.

Wenn es die eigene Entscheidung ist.


Sex-Arbeit ist kein Tabu.

Sex-Arbeit ist Arbeit. 

Daniela Lindpaintner

Dipl. Sozialpädagogin

Die Beratungs-Stelle gehört zu einem Projekt. 


Das Projekt heißt „WORKS – Alternativen

für Menschen in der Prostitution“. 


Bei dem Projekt machen andere Beratungs-Stellen mit.

Deshalb heißt es Netz-Werk-Projekt. 


Das Projekt wird unterstützt.

Vom Europäischen Sozialfond. 


Und vom Ministerium für Soziales,

Gesundheit und Integration. 


Das Projekt gibt es wegen der Corona-Pandemie. 


Das Projekt gehört zur Aidshilfe Tübingen-Reutlingen e.V. 


Und zur Werkstatt PARITÄT gemeinnützige GmbH.

signal-2021-10-21-11-58-16-292.jpg